Skip to main content

Was ist nachhaltige Mode?

Biokleidung umweltfreundlich stromerzeugung windradWas ist nachhaltige Mode

Heut zu Tage hat es viele Namen: Nachhaltige Mode, Eco Fashion, grüne Mode, Sustainable Fashion oder Ökomode. Wie auch immer man es nennen will, der Trend zu immer mehr umweltfreundlicheren Ressourcen etabliert sich zusehends in aller Welt. Inzwischen ist es zu weit mehr als nur ein Trend geworden. Viele haben angefangen umzudenken und wollen zur Abwechslung auch mal etwas für Mutter Natur tun. Doch zunächst sollten wir uns fragen: Was ist nachhaltige Mode?

Was ist nachhaltige Mode

Nachhaltigkeit steht vor allen Dingen in Verbindung mit ökologischen Aspekten. Günstig herstellen ist mittlerweile nicht mehr der wichtigste Punkt. Der Naturschutz hat ihm den Rangabgelaufen. Hersteller von nachhaltiger Mode wollen vor allem den weltweit ansteigenden Konsum im Gleichgewicht mit der Natur halten, weil zur Herstellung von Mode einfach zuviel Natur geopfert wird. Und das ist nicht richtig.
Was ist nachhaltige Mode? Nun, sie umfasst zwei generelle Konzepte ökologischer Natur. Der erste und wichtigste Aspekt ist, das es dabei darum geht den Raubbau von natürlichen Ressourcen zu verringern, ins Besondere fossilier Energieträger. Zweitens, kommen umfassende Energie-Einsparmaßnahmen, um Mode ökologischer produzieren zu können, sowie eine effektive Nutzung der erneuerbaren Energien zu gewehrleisten. Der grüne Gedanke durchzieht mittlerweile alle Aspekte der Mode-Produktion und führt zwangsläufig darauf hinaus, das jeder mehr Umweltbewusstsein gewinnt.

Was ist nachhaltige Mode? Im Grunde ist es ein ökologisches Handlungsprinzip, des sich in drei grundlegende Unterpunkte unterteilt:

  1. Nachhaltigkeit steht für eine Wirkung die längere Zeit anhält, also nicht nach kurzer Zeit aufhört zu existieren und lange andauert.
  2. Es ist auch ein forstwirtschaftliches Prinzip. Nach diesem darf in einem Bestimmten Zeitraum nicht mehr Holz gefällt werden, als gleichzeitig nachwachsen kann. Das Gleichgewicht muss erhalten bleiben.
  3. Es darf nicht mehr von den Menschen verbraucht werden, als gleichzeitig nachwachsen kann, sich regeneriert oder wieder bereitgestellt wird. Das ist ein Punkt der sich an Punkt zwei anlehnt, aber genereller zu verstehen ist.

Mode kann heut zu Tage auf jeden Fall nachhaltiger hergestellt werden. Viele Designer und Hersteller tun es schon. Man muss nur darauf achten, das trotz der kurzen Lebensphasen der Mode selbst, möglichst verantwortungsbewusst hergestellt wird, und zwar im Einklang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln. Dabei sollte man darauf achten, dass sich die vielen verwendeten Ressourcen auch erneuern können. Viele Labels, und Designer beweisen dieses Umdenken. Und Kunden inzwischen auch.

Was ist nachhaltige Mode? Es ist ein Prinzip oder einen Philosophie, wenn man so will, nach der wir leben und arbeiten, um unseren Kunden Mode anbieten zu können ohne die Natur dabei zu beschädigen. Es ist eine Art Verantwortung unserer Heimatwelt gegenüber, ein Gefühl, das für uns wichtig ist und sich gut anfühlt. Wenn wir nachahltige Mode herstellen wissen wir, das wir die Natur schonen und das fühlt sich gut an. Und genau diese Gefühl wollen wir unseren Kunden mit geben.

Nachhaltige Mode ist der Weg der Zukunft, denn unser Planet wurde von unseren Vorvätern schon zu sehr verunreinigt und zerstört. Daher ist es unsere Pflicht mit nachhaltiger Mode einen neuen Weg zu beschreiten. Für unsere Kinder und Kindeskinder, die in Zukunft sowohl von der Mode als auch der Natur profitieren sollen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.